hope_calaris: (Stock - Superb cast)
I love my new kindle. I read more books in the last month than in any month before. This week I also found out that AO3 lets you download fanfiction in the right format for kindle. It's glorious. Not least because the Thor fandom has produced some extraordinarily well-written storie with 2o.ooo words or more.

My dreams are getting exhausting again. *le sigh* Last night I dreamt of mini!Breckin and his mini!wife on a stage (I have no idea what they did there, but I was excited to see Breckin and he was really tiny), of meeting Tine So. and [livejournal.com profile] janiebj in a commuter train, of my grandma having a new, fluffly dog, of my brother being stuck in another commuter train, and some more stuff I don't really remember.

My cold still isn't done with me. I woke up today and my throat hurt. I'm still going to Halle to go shopping and watch Anonymus in the cinema. It's part of my agenda to get over my aversion for Jamie Whatshisname -- the guy who's supposed to play Jace in the Mortal Instruments movie.
hope_calaris: (Elmo)
Usually, I don't complain about stuff people write. If I don't like it, I don't read it. I close the tab and everyone lives happily ever after. I don't leave angry comments telling the author how much they suck or that they're weirdos for having this particular kink. I have enough random kinks of my own to appreciate the freedom of thought.

So, yeah, this complaint is not about the content of any particular story, this is about a pet peeve of mine regarding spelling of all things.

We all know that I'm not a native English speaker. I confuse two and too and who's and whose (and the occasionally which) and I'm not exactly proud of it. I try my best, though.

I do, however, know the difference between breath and breathe.

Breath - noun

breathe - verb

And unless there's been a recent change in English spelling nobody told me about, we have a pandamic on our hands. In 99% of the fanfics I've read lately in which a variation of breath/breathe occurs, the author spells it wrong.

I don't get it (I also don't get why it annoys me so damn much -- it just does). know the difference. And I'm not even a native speaker! 

Please, use a spell-check! I don't want to tell my students to read texts in English online just for them to learn the wrong spelling one day!

PS: I'm also the tiniest bit gleeful that there's already a ship!war raging in the Suits!fandom, whereas my tiny F&B!Fandom is as cozy as ever.
hope_calaris: (Stock - ein alter Mann im Schloss tobte)
Seit gestern stürmt es ganz fürchterlich und ich musste heute mit geschlossenem Fenster schlafen (und das nicht nur, weil mich sonst die Müllpresse wieder halb sechs wecken würde), weil es so sehr geweht hat, dass ich Druck auf den Ohren hatte. Das hab ich selbst noch gemerkt, als ich im Bad war. Ich steh nicht sonderlich auf Sturm ... aber das Gute an der Sache ist, dass wir so wenigstens mal keinen Nebel haben und man ab und an den blauen Himmel erahnen kann. Gott, ich will Frühling. Mir reicht's mit dem miesen Wetter.

Apropos mieses Wetter -- das hatten wir (Kinka, Ina und ich) auch, als wir dieses Wochenende in Koserow waren. Wir sind trotzdem tapfer gewesen und haben uns hinaus in Wind und Wetter (sprich, Regen) gewagt um die Ostsee nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen. Und ja, auch um Torte in der Konditorei zu essen. Die hatten wir uns nach dem Spaziergang aber auch redlich verdient. Und irgendwann -- wenn das Wetter besser ist -- komm ich auch nach Kölpinsee. Ansonsten waren wir das Wochenende recht faul. Ich hab endlich mal wieder gebadet, wie haben viel UNO gespielt (und nein, nie wieder Risiko und Cluedo auch nur, wenn ich vorher viel getrunken hab) und uns Rock'n'Rolla angeschaut. Beim zweiten Mal sehen wird der Film sogar noch besser.

Apropos zweites Mal schauen -- The Social Network entwickelt ungeahnte Qualitäten, wenn man vorher nur genug Fanfic dazu gelesen hat. Mir wurde sogar Mark Zuckerberg noch sympathisch. Jetzt versteh ich allerdings erst  recht nicht, wieso Andrew Garfield keine Oscarnominierung bekommen hat (allein die Stimme! ♥ ♥ Er soll doch bitte Hörbücher aufnehmen ... ). Haben die denn alle Tomaten auf den Augen? Und wenn es bei den MTV Awards dieses Jahr den Preis für "creepiest girlfriend" geben würde, dann müsste er an Christy gehen. Die Frau ist nicht mehr weit weg von Morddrohungen.

Apropos Morddrohungen -- vorletztes Wochenende haben wir endlich mal Isis Mörderdinnerspiel veranstaltet. Das muss man sich so vorstellen: eine Reihe von Leuten wird eingeladen, um einen Mordfall aufzuklären, jeder spielt eine Rolle und verkelidet sich dementsprechend und man bekommt ein kleines Heft, wo Dinge über einen drin stehen und was man wann sagen soll. Nach und nach werden so immer mehr Geheimnisse enthüllt, man wirft mit wüsten Beschuldigungen um sich (Ich zum Butler: "Ich kenne Sie von irgendwoher!", was der Butler natürlich vehement bestritten hat, bis sich rausstellte, dass ich Recht hatte) bis man den Mörder gefunden hat. Ich war Eleonore Pucinelli (ich schwöre, mit dem Pinguin da in der Ecke hatte ich nix zu tun!), hatte mein Abiballkleid an, wurde von Ina fachfraulich geschminkt und hatte nur Verachtung für alle anderen übrig, denn ich war die weltberühmte Opernsängerin und Schwester des Verstorbenen. Ich war dann auch sehr aufgebracht, als mir im Testament zwar der Piranha zugesprochen wurde, sich aber rausstellte, dass der in der Nacht des Todes meines Bruders ebenfalls drauf gegangen ist. Noch aufgebrachter war ich dann aber, als ich die letzte Seite meines Charakterheftes aufschlug und las: "Regen Sie sich jetzt nicht auf, aber Sie haben Ihren Bruder umgebracht." Meine Augen machten o_O??? Offenbar hab ich ihn für den Selbstmord meines anderen Bruders (das war aber gar kein Selbstmord, den hatte nämlich Isi auf dem Gewissen!) verantwortlich gemacht und ihn daher aus Rache getötet indem -- jetzt kommt's -- ich einen Fön in das Piranhaaquarium geworfen und so einen Stromausfall provoziert hab, in der entstandenen Dunkelheit hab ich dann meinen Bruder die Treppe runtergeschupst. Also war ich nicht nur die Mörderin -- dabei war meine einzige Anforderung doch, dass ich es nicht bin -- sondern ich hab auch mein eigenes Erbe auf dem Gewissen. Misto.

Apropos misto -- Hugo II erfreut mich seit mehreren Tagen mit dem surprise bluescreen of death. I'm not amused. Und offenbar bin ich nicht sein einziges Opfer, das muss ein weit verbreitetes Problem sein, von dem ich nur leider keine Ahnung habe wie ich es wieder los werde. Gah, ich dachte, ich bekomm wenigstens eine Gnadenfrist von nem Jahr bevor mir so etwas passiert ...
hope_calaris: (Create)
Inception fanfic
Summary:
For all her wit and quick learning, Ariadne doesn’t understand the fact that they not only are losing one of their friends, but two.
Rating: R (for swearing)
Author’s notes: Be warned, it’s a death!fic. No kidding, I cried writing it. Also, I was too impatient to wait for a beta and English is still not my mother tongue.
Disclaimer: The moment unicorns are real, I make money with this.

Breadcrumbs for a dead and dying man
hope_calaris: (Pinguin - Flausch)
Der beste Weg einen ansonsten doch recht doofen und anstrengend Tag zu retten ... mit der lieben Kinka Eis essen gehen, die Sonne genießen, Fluff schreiben und sich drin wälzen, ganz viel versonnen seufzen, seine Familie per Skype zu sehen und sich ein putziges Bild aus Island schicken lassen und dann noch eine wunderschöne Kür von Stéphane anschauen. Yep. So geht das in Ordnung.
hope_calaris: (Star Trek - Hypospray)
Es ist vollbracht. Es ist episch und ich wollte in den letzten 24 Stunden livejournal mehr als einmal umbringen, aber nun ist es komplett online und kann von der Welt bewundert gelesen werden.

Wovon rede ich? Von reis und meiner STAR TREK BIG BANG FANFICTION. Es hat Drama, es hat Angst, es hat Fluff, es hat H/C (es sind schließlich rei und ich) und vor allem hat es ganz viel Liebe. Ich glaube nicht, dass wir die nächsten hundert Tage der Freundschaft von Jim und Bones schreiben werden wie Ellie das gerne hätte, aber wir werden bestimmt noch ein paar mehr Geschichten in diesem Universum verzapfen.

Ich bin glücklich. Wir haben es geschafft. Wir haben mit Jim und Bones gestritten, mit ihnen gelacht, wir wollten sie schütteln und anschreien und ihnen Äpfel an die Stirn knallen weil sie nie das getan haben was sie sollten, aber am Ende des Tages will ich ihnen im Grunde nur eine grüne Flauschdecke umlegen und mich freuen, dass sie einander haben.

Und jetzt habt Spaß beim Lesen!

---



Title: A hundred days (and counting)
Author: [info]hope_calaris & [info]rei17
Beta(s): [info]ellie_pierson & [info]sparksong. All mistakes left are our own, because we’re horrible deadliners and didn’t leave much time for proof-reading.
Artist: [info]bionic
Fanmixer: [info]chasingthewinds and [profile] jazzy_peaches
Series: ST XI
Character/Pairing(s): Kirk & McCoy, appearances by Pike and several OCs
Rating: Pg-13
Word Count: 29.811
Warnings: pre-slash, angst, h/c, schmoop, foul language
Disclaimer: The moment unicorns are real, Bones and Kirk are gonna make out on the big screen.
Author's Note(s): can be found here

Summary: Jim is like quicksilver. He’s constantly moving, always on the go, always two steps ahead of everybody and always out of reach. He’s not something to have. He’s not somebody you could ever own or call yours. Jim is just made to let go, and letting go is the one thing McCoy sucks at the most. But maybe, McCoy realizes, Jim doesn’t want to let him go either.

Link to Fic: can be found here
Link to Art: can be found here
Link to Mix: can be found here, and the other one here

--

Extra für Martin:
# "... because of some misplaced sense of pride and honor." I added "honor" without rei's knowledge (sorry, honey), because my big brother is a fanboy for "Honor Harrington" and literaly begged me via skype to include some reference to that book series.

hope_calaris: (TW - By your side)
Inhalt: Jack hat Zauberhaar. Ianto nicht.
Pairing: Jack/Ianto
Altersfreigabe: PG
Widmung: Für Veronika, zum Geburtstag! Ich hab sie gern, ICQ-Gespräche und reale Treffen mit ihr machen mich glücklich und solche Leute bekommen schamlose H/C-Fanfiction zum Geburtstag.
Anmerkung: Ich hab keine Ahnung von den Folgen einer Gehirnerschütterung, ich berufe mich hier auf künstlerische Freiheit bzw. Mittel zum Zweck.
Disclaimer: Ja, hinter mir grast ein Einhorn und der Himmel wird von einem glitzernden Regenbogen überspannt. Genauso wahr ist auch das, was ihr hier lest.

 

Die andere Seite der Medaille )

 

hope_calaris: (TW - By your side)
Summary: And death shall have no dominion. Companion piece to this fanfic and won’t make much sense without reading that first, but maybe still not with having read it. Plays 1o years after the events of CoE.
Rating: G
Author’s notes: Experimental. Doesn’t resemble the thing I wanted to write at all.
Disclaimer: The moment unicorns are real, I will get the rights on these characters.

Ain’t no Orpheus (he’s no Eurydice) )
hope_calaris: (Create)
Summary: Ten years to get back what was lost. (Spoilers for CoE)
Rating: PG-13
Author’s notes: Stupid show broke my heart ...
Dedication:  To Marén, Maddle and Veronika.
Disclaimer: The moment unicorns are real,
I will get the rights on these characters.

51°29°38.3°“N 0°07 ’32.2“W )


hope_calaris: (Psych - Boneless)
I'm tired. *yawns*

Working with kids first thing in the morning is exhausting, but I think we're now finally done with shooting the film. At least I hope so, but I need to check the tone and see if you can hear everything. If not we will need to shoot next wednesday again and I so don't want to do this. I also don't have the time for it since I want to talk with my kids about what went well and what bad during our time together and maybe even show them the first draft of the film. 

Wow, only two more sessions and then I'll be done with my SPÜ ... I'm gonna miss the kids, even though they were a handful at times, I quite enjoyed working with them and think I may have not chosen the wrong profession for me.

My to-do-list for today
  1. Clean my room/kitchen/bath Once again two things got confirmed while doing this: a) I don't like moping. At all. b) Brian Kennedy's "Life, love, happiness" is my "I've got something to clean"-song
  2. Buy groceries for today evening/tonight Yummi!
  3. Write the birthday-fanfic about the "Doppler effect"
  4. Take a nap
  5. Get Jim to shut up in my mind - actually, I don't want him to shut up. I have way too much fun with him.
  6. Edit the short story I wrote yesterday
  7. Try not to worry about having to cancel the Limerick stay since Campus accomodation still didn't got back to me
  8. Edit: Resist the temptation to open the first Birthday package I just received from Anja - Thank you sweetie!
hope_calaris: (Pinguine)
Somebody stop me. I'm listening to Keane's "This is the last time" again (way too long since the last time I heard it, I adore this song), and I feel the sudden urge to write Supernatural apocalypse!fic.
hope_calaris: (Create)
Ich war von der Muse geküsst und habe mal wieder Supernatural-Fanfiction geschrieben.

Salvation

hope_calaris: (Default)
Als allererstes ... Jensen?!? WTF?!? Ich glaube, ich schäme mich grad fremd ... oder so. Und das war noch nicht einmal alles.

Lest das! Es ist toll! Und das sage ich nicht nur, weil es für mich geschrieben wurde, nein, es ist richtig, richtig gute deutsche Supernatural-Fanfic und wie wir alle wissen, gibt es davon viel zu wenig. Es hat Angst, es hat einen besorgten Dean, es hat Sam, es hat ich-rette-dich-und-du-rettest-mich, es hat Humor, es hat Spannung, es hat einen tollen Erzählfluss - kurzum, alles, was man will und noch vieeeeeeel mehr!

Und ein Dank an Dani, die mir den Stammbaum für die Charaktere in meinem zukünftigen Roman geschickt hat, jetzt kann's ja endlich losgehen ... ähm ... erinnerst du dich noch zufälligerweise daran, wie die Namensregeln waren? Mir sind die irgendwie ... entfallen.

hope_calaris: (SN_Winken)

Inhalt: Halwajat ha-Met <hebr.>; Begleitung des Verstorbenen

Altersfreigabe: PG-13 

Anmerkung: Spoiler für die gesamten vier Staffeln und künstlerische Freiheiten in Bezug auf „In my time of dying“. Danke an Kinka fürs Korrekturlesen. 

Disclaimer: Eines Tages ... ja, eines schönen Tages ...

 



 

hope_calaris: (SN_Winken)

Inhalt: Drei Monate sind mehr als ein Viertel Jahr, mehr als neunzig Tage.  Drei Monate sind eine Ewigkeit. (Tag zu "Mystery Spot")

Altersfreigabe:
PG-13

Anmerkung: Offenbar hab ich einen Fetisch dafür, Sam wie einen Sechsjährigen aussehen zu lassen. Ups. Na zumindest erwähne ich keinen gewissen Plüschpinguin.

Widmung: Für Rei17.

Disclaimer: Eines Tages werden sie uns gehören, schließlich haben Ina und ich den perfekten evil!plan ... bis dahin teilen wir sie allerdings großzügig mit der Welt.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile )

hope_calaris: (SN_Winken)
Was bekommt man, wenn man unglaubliche Egozentrik mit dem kulturellen Schub eines Theaterbesuch und einer kurzen Fanfic mischt? Ja, genau, ein Fanfiction-Meta! Als ob die Welt das bräuchte ... aber ich wollte es schon immer mal machen und die Ina ist grad nicht online, um mich davon abzuhalten.

Fanfiction Meta )


hope_calaris: (Fandom)

Inhalt: Eigentlich hatte Dean vorgehabt Pontiac, Illinois, mit seinen flügelschwingenden Götterboten und Burger-bratenden Dämonen so schnell wie möglich im Rückspiegel des Impalas hinter sich zu lassen, aber jemand hatte da offenbar andere Pläne. (Spoiler für 4xo1)

Altersfreigabe: PG

Anmerkung: Der Titel ist Anjas Schuld! Jawohl! Weil sie von Jared und seinen Haaren und seinen Armen und überhaupt ... ähm, abgelenkt war, fiel uns um diese Uhrzeit nichts besseres ein. Trotzdem danke fürs Korrekturlesen und nächtliches Zusammen-für-Jared-Schwärmen.

Widmung: Für Patrick, der das hier wohl nicht lesen wird und die Supernatural-Bilder an meiner Wand kritisch beäugt, mir aber trotzdem halb elf Uhr nachts am Telefon erzählt hat, aus welchem Material Schaufeln gefertigt werden.
Und für meine Mädels in Greifswald, die gar nicht wissen wie viel sie mir bedeuten und wie toll sie sind. Ich vermisse euch.

Disclaimer: Sagen wir es so, ich glaube kaum, dass Patrick sie mir zu Weihnachten schenkt.

 

Und Lazarus hatte keinen Sarg )

 

hope_calaris: (Default)
Ja, es ist leider wahr ... ich kann immer noch nicht verlieren. Okay, ich kann schon verlieren, aber ich vertrage es so gar nicht, überhaupt nicht vom Fleck wegzukommen. So geschehen am Sonnabend als wir Nobody's Perfect spielten. Alle anderen waren schon halb übers Spielfeld und nur mein gelbes Männchen hockte immer noch einsam und verlassen auf dem Startfeld weil mir keiner irgendetwas glaubte, ich dafür allen anderen aufgesessen bin. Vielleicht sollte ich mal einen "Wie ich bei Spieleabenden nicht mehr die bockige 5jährige raushängen lassen"-Kurs besuchen. Oder auch nicht. Jedenfalls hab ich dann tapfer weiter mitgespielt und ein paar Schritte durfte ich dann doch noch gehen.

Haben vor dem Spieledesasterabend noch fleißig Bob Ross Bilder gemalt, nun gut, eigentlich haben Kinka und Isi Bob Ross Bilder gemalt. Ich kenne meine Fähigkeiten und halte mich von "kitschigen rosa Himmel und Berge und Seen und Bäume"-Bildern lieber fern. Hab stattdessen ein wunderbar Abstraktes Bild mit Quadrat und Herz auf gelb-orangenem Grund gemalt. Später wurde einstimmig beschlossen, dass mein Bild das hübscheste wäre.

Wollte auch mal erwähnen, was für tolle Freunde ich habe. Bin heute vor meiner Speaking-Prüfung in Englisch zu Ina gegangen, dann kam noch Isi und wir haben uns eine Stunde lang auf Englisch unterhalten, damit ich schonmal aufgewärmt bin. Die Prüfung war so schnell vorbei, dass ich überhaupt nicht das Gefühl hatte, in einer Prüfung gesessen zu haben. Hui. Die Prüfung macht man immer zu zweit und natürlich hat mich Luisa in den Schatten geredet, aber ich bin in solchen Dingen ja großzügig und gebe gern zu, dass sie wirklich einfach besser reden kann als ich - jedenfalls auf Englisch. Unser Gesprächsthema war Fernsehen und dummerweise hab ich verlautbaren lassen, dass ich nur noch am Montag Fernsehen schaue. Frau Gerricke musste dann am Ende des Gespräches natürlich fragen, was genau ich am Montag schaue. Als ich dann wahrheitsgetreu Supernatural antwortete, hat sie auch noch gefragt worum es geht. Daraufhin fing ich von Geistern und Dämonen an, woraufhin Frau Brauer natürlich ein Licht aufging und jetzt weiß , woher ich meine Idee für Creative Writing habe. Mist.

Um dann nochmal auf meine Freunde zurückgekommen ... Ina hat es tatsächlich geschafft, auf meinen Wunsch hin untote Pygmäenaffen, pinke Fluffhasen (okay, eigentlich kein direkter Wunsch, aber sie sind tatsächlich meine Erfindung) und natürlich den famosen Plüschpinguin in ihrer Fanfiction unterzubringen. *geht Ina knuddeln* Daraufhin hab ich den unglaublich schwierigen Pinguinhuldigungstanz in meinem Zimmer aufgeführt und bin jetzt sehr glücklich.



Hab morgen übrigens meine Prüfung in Translation. Drückt die Daumen!
hope_calaris: (Fandom)
I'm just going to squee for a little bit long time, because I just found this in spnstoryfinders (lj community in which people ask for specific stories of Supernatural they can't find anymore or stories with a certain theme):

Sam's Peanut Allergy
I don't want to give too many spoilers about this fic, but it was definitely post AHBL 2, as there is mention of Dean's Deal,
1/ Sam almost dies from a peanut allergy that suddenly shows up
2/ There is a scene where Dean is clearing out the car, looking for Peanut M&Ms
3/ Dean beats up a boy/young man who throws peanuts at Sam at the pictures

And you know what? I'm 99% sure that's my story "Forever is tomorrow is today"!!!!!! *does the happy happy dance* Somebody is actually searching for my fic!! You'll probably don't understand my excitment about it, but that somebody actually wants to find my fic again since he/she's lost it, is simply awesome.
Now let's jsut hope it's really my fic that was wanted.

---

I just watched the very first teaser for the Star Trek movie coming this Christmas. Doesn't look like ST at all, but I'm all for new looks and pretty actors and a good story - so count me in!

---

And because I love filling out lists and I hadn't one yet this month:

1.) What do you think about the Supernatural magazine? If you haven't read an issue yet, what do you think about the magazines from what you've read/heard about them?
I looked through scans and it was quite interesting. They didn't tell me much I don't already know, but hey, reading interviews with Jared never gets boring.
2.) Do you feel the Supernatural: Origins comics are helping you to better understand the Supernatural verse/the history of our characters? Or do you think we could do just as well without the comics?
Sadly, I have to choose the second one. I can't seem to fit the stuff I know from the show with the things they told us in the comics. Not only are they sometimes plain wrong (Shapeshifter anyone?) and confusing (Impala anyone?), they are drawn in an ugly way and they also featuring wee!Dean ready to leave wee!Sam behind ... yeah, as if this would happen ... ever. Nevertheless I love my copies since they are original merchandise.
3.) What was your favorite aspect of the world Dean created in "What Is and What Should Never Be"?
The family. Dean having a girlfriend and a steady home with their mum alive. But him and Sam not getting along? Ouch.
4.) In "Devil's Trap" (season 1 finale), Dean said, "I swear to God I will march into hell, myself, and I will slaughter each and every one of you evil sons of bitches." Do you think when Dean's Deadly Demon Deal comes to a conclusion anyone will be doing any marching into hell? Or do you think Sam will save him before the very last second? Or something else?
Sam will save him before he goes to hell. I don't know how, but I can't bear any more damaged psyche of Dean and hell would do exactly that to him. So no, I don't want my characters altered in that way.
5.) Ruby is sort of like the Meg of season 3-- she even has a thing for Sam! Do you prefer Ruby or Meg? Please explain your answer.
I love Ruby. I had to wait for season 3 till somebody pointed out how tall Sam is. Just for this sentence alone I love her. Also, she didn't shot Sam (Bela needs to die or at least vanish under mysterious circumstances - quickly) and her way of "I have a big secret hidden under my jacket" doesn't get on my nerves - contrary to Bela.
I also liked Meg, but I find Ruby more interesting.
---

And because I feel like it ...

hope_calaris: (Default)
Fünf Filme
Der Klang des Herzens ... mit Jonathan Rhys Meyers. Wunderschöne Musik (von Hans Zimmer. Yeah him!), total süße Geschichte und der perfekte Weihnachtsfilm für dieses Jahr. Und Jonathan singt sogar selber.
Harry Potter V .... ich mochte das Buch nicht, aber der Film ist toll. Klasse Musik, klasse Effekte, tolle Schauspieler (und sogar ein bisschen mehr Alan Rickmann als erwartet) und Luna ist genial. Der Logik folgend: Heißt das jetzt, Film VI wird mies?
Dixie Chicks: Shut up & sing ... dank Stef konnte ich mir auch diesen Film ansehen und obwohl Adrian Pasdar in nur zwei Szenen vorkam, war es eine aufrüttelnde und interessante Dokumentation. Ich war teilweise geneigt, den Dixie Chicks zu applaudieren.
Die drei Fragezeichen und das Geheimnis der Geisterinsel ... muss schon allein auf diese Liste, weil es die Drei ??? sind. Und Peter ist knuffig, auch wenn er immer noch zu jung für mich ist.
Hot Fuzz ... einfach nur witzig. Rabenschwarzer Humor, aber genial. Und Simon Pegg spielt im neuen Star Trek Film mit.
Fünf Bücher
Mein fast perfektes Leben ...weil es überdreht, lustig, traurig, verrückt, hoffnungsvoll, deprimierend, aber vor allem ehrlich ist.
Harry Potter VII ... ich habe gelacht, gezittert, mitgelitten, gejubelt und geweint. Das Ende einer Ära (und ich war dabei).
Tintenwelt ... nachdem mir Isi und Sarah soviel davon erzählt haben und Sarah es mir sogar geschickt hatte, blieb mir gar nichts anderes übrig, als es zu lesen und mir dann Teil II zu kaufen und mir dann Teill III als Weihnachtsgeschenk zu wünschen. Ich liebe diese Bücher. (Und tief in meinem Herzen möchte ich Mo immer noch heiraten - auch wenn ich ihm sein Glück mit Resa aus tiefstem Herzen gönne.)
Der Prophet ... weise, poetische Worte und wunderschöne Kaligraphien.
Wie der Soldat das Grammofon repariert ... ich bin ja immer für abweichende Schreibstile zu haben und Sasas Stil ist genau meine Wellenlänge. Man muss erstmal auf die Idee kommen, darüber nachzudenken, welche Instrumente verschiedene Häuser spielen würden und überall die Anführungszeichen wegzulassen weil das den Unterschied zwischen Gedanken/Wahrheit und Rede/Lüge wegfällen lässt. Außerdem ist Sasa einfach ein sehr netter Mensch und ich habe eine Widmung von ihm in meinem Buch. Yeah me!
Fünf Personen
Isi ... wir kennen uns erst seit Anfang des Jahres (an dieser Stelle ein Dankeschön an Koll-Stobbes langweilige Vorlesung, ohne die wir uns nie oder nur sehr viel später unterhalten hätten), aber es fühlt sich an, als ob wir schon eine halbe Ewigkeit miteinander verbracht hätten.
Ina ... zugegeben, unser erstes Treffen verlief suboptimal, aber seitdem ging es stetig steil bergauf und sie war auch ganz leicht zu Supernatural zu bekehren. Da freue ich mich sogar über Geistermeister und fliegende Weihnachtshasen, die die Apokalypse bringen.
Conzi ... und endlich komme ich gerne in meine Studentenwohnung. Nicht zu vergessen die stimmintensiven Singstarabende und mein Highscore bei "More than words" von Extreme.
Sarah ... ich hab sie erst dreimal getroffen, aber sie hat mir Tintenherz geschickt - ich mag sie einfach.
Frau Brauer ... die mich nicht nur in "Creative Writing", sondern auch in ihr Star Trek Seminar gelassen hat und die sich von DS9 überzeugen lässt, obwohl sie eigentlich Voyager-Fan ist.Überhaupt ist sie ein begeisterter Star Trek Fan und hat eine Ringvorlesung dazu organisiert - da muss ich sie einfach gern haben.
Meine Freunde zuhause und in Halle und in Rostock und in Nürnberg und in Clemson und meine Familie ... ohne sie wäre die Liste, auch wenn sie nur aus fünf Personen bestehen sollte, nicht komplett.
Fünf Lieder
Rob Thomas - Ever the same ... mein Tintenwelt-Lied. Ich stelle mir immer vor, dass es aus der Perspektive von Resa an Mo gesungen ist. Außerden klingt es einfach nach der Weite und dem Unbekannten und dem Zauber der Tintenwelt.
Mika - Happy Ending ... mein Lied zu "Mein fast perfektes Leben". Wieder ist der Text einfach passend und ich liebe das Ende, wenn es immer lauter wird. Allerdings habe ich Conzi damit ganz schön gequält, sie bekam das Lied selbst am Kopierer der Jura-Bibliothek nicht aus dem Kopf.
Keane - This is the last time ... selbst der Titel ist passend zum allerletzten Harry Potter Band. Und es klingt einfach nach Bestimmung, Kampf und Mut und Freundschaft und Liebe - und Abschied
Josh Groban - Now or never ... dieses Lied hat mich durch die Zeit gebracht, in der ich wusste das Sam im Staffelfinale von Supernatural stirbt, ich es aber keinem sagen konnte. Außerden klingt es einfach traurig und wunderschön.
Unkle Bob - Swans ... untermalte die Szene, in der mir Jeffrey Dean Morgan zum wiederholten Male das Herz brach. Zu hören in Grey's Anatomy. Am Schluss wird das Lied immer lauter und ist mit Violinen unterlegt - sie wissen einfach, bei welchen Sachen ich zerfließe. Desweiteren erinnert es mich an das Lernen für Bibelkunde NT auf der Gartenbank bei schönem Sommerwetter.
Fünf Orte
Irland ... als Volker mich anrief und frage, ob ich im Herbst schon was vorhätte, war ich erst einmal ahnunglos, aber es dauerte nur wenige Sekunden bis eine vage Hoffnung in mir keimte - und ich sollte Recht behalten. Der Ruf des Windes und des Grases ist einfach zu stark. Was für ein wunderschöner Urlaub mit Klavierspiel, Wandern, Gocker, Isi und Bambus.
Juliusruh ... ich bin ein Familienmensch und daher verwundert es wohl niemanden, wenn auch der diesjährige Familienurlaub zur Feier eines gewissen runden Geburtstages auf der Liste steht. Und ich werd trotzdem nie wieder Öko-Salat mit Hirse essen.
Rostock/Stralsund ... dank der Großzügigkeit meiner Brüder, durfte ich einen Kurzurlaub mit ihnen erleben. Erinnert sei hier an den Anruf, den wir tätigten, weil das Gemälde auf dem Museumsschiff genauso aussah wie das in unserem Wohnzimmer, aber meine werten Brüder mir nicht glauben wollten. Vati hat meinen Verdacht bestätigt, aber natürlich haben wir in unserem Wohnzimmer das Original hängen.
Königsee ... und nochmal ein Beweise für meinen Status als Familienmensch. Eine Woche ganz alleine zuhause und ich fühlte mich so einsam, dass ich zu meinen Eltern an den Königsee fuhr.
Werl/Münster ... hier hab ich Isis nette Familie und ihre Freunde (inklusive Sarah) kennengelernt und stand vor Wilsbergs Antiquariat.
---

Story-writing in retrospect
(snagged this from [personal profile] kroki_refur)

Total fics written this year: Seven, which all are set in the Supernatural universe. I know, I'm really productive and many-sided.
of which deathfics: One, but only because Sam was really dead in the show in the time set my fic. Poor Dean.
of which complete crack: None ... well, you could count Ina's and my story as crack, but I prefer the term "special view of the world" for it.
of which Bobby!fic: Bobby appeared in two of my fics.
of which AU: Three ... darn. Although "Forever is tomorrow is today" has yet to be proved to be AU.
of which angst: Six. What can I say? I'm a sucker for protective!Dean and limp!Sam and the way to get this is through angst. I won't apologize for this. Ever.
in which Sam is physically or mentally abused in some way: *whistles* *coughs* I'm perfectly normal when I say in all of them at least a little bit.

My favorite story this year (of my own): Jeez, that's difficult. I think it's "Forever is tomorrow is today" since I love the title (taken from a David Gray song) and the way the plot worked out.
My best story this year: Probably "Out of breath, out of time" since I spent ages researching all the medical stuff and tried very hard not to make Hannah Sandström a Mary Sue - and I think I suceeded.
Story most underappreciated by the universe, in my opinion: "The shape of things to come". I'm still proud of the idea of Sam trying to exorcize himself.
Most fun story: The story Ina and I wrote because she's so much fun to work with and I got to use "Straßenbegrenzungsgrün".
Story with single sweetest moment: "More than words", because I love the idea of Dean reading to his kid brother when he's sick.
Fic that shifted my own perceptions of the characters: And once again it's "Forever is tomorrow is today" simply for the fact that I had to cover the time span of a whole year and therefore had to get to the bottom of their characters to pull it of convincingly.
Biggest disappointment: I wouldn't say disappointment, but I don't think I'd write "Sixty minutes" again today.
Biggest surprise: That people like the way I tell my stories.
Hardest story to write: "Taking the long way." I wrote it the night before the deadline and only the idea of this beautiful sad ghost woman kept me going.
Easiest story to write: No story ever came easy to me, but "Forever is tomorrow is today" is the one which concept stood very early and therefore it was just a matter of actually writing it down and not the question of "how I'm gonna do this".
This year's theme and the story that demonstrates it most: That's easy: brotherly love and what the boys are willing to do for each other. I think "Forever is tomorrow is today" demonstrates this very well because Sam is practically wasting away  to get his brother out of the deal in the year I describe there and I don't know how many people would be willing to do what he eventually did to save Dean.

---

Ich wünsche allen, die ich dieses Jahr nicht mehr sehe, einen Guten Rutsch und ein gesegnetes Jahr 2oo8!
Ganz liebe Grüße,
Tine

PS: Gute Besserung an Martin!

Profile

hope_calaris: (Default)
hope_calaris

December 2011

S M T W T F S
    123
45678 910
111213 1415 1617
181920 21222324
25262728293031

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags