hope_calaris: (Stock - Superb cast)
I love my new kindle. I read more books in the last month than in any month before. This week I also found out that AO3 lets you download fanfiction in the right format for kindle. It's glorious. Not least because the Thor fandom has produced some extraordinarily well-written storie with 2o.ooo words or more.

My dreams are getting exhausting again. *le sigh* Last night I dreamt of mini!Breckin and his mini!wife on a stage (I have no idea what they did there, but I was excited to see Breckin and he was really tiny), of meeting Tine So. and [livejournal.com profile] janiebj in a commuter train, of my grandma having a new, fluffly dog, of my brother being stuck in another commuter train, and some more stuff I don't really remember.

My cold still isn't done with me. I woke up today and my throat hurt. I'm still going to Halle to go shopping and watch Anonymus in the cinema. It's part of my agenda to get over my aversion for Jamie Whatshisname -- the guy who's supposed to play Jace in the Mortal Instruments movie.
hope_calaris: (Stock - Plotbunnies)
I decided to start a list of all the books I've read for no other reason than that I feel like it XD.

(Beware of book spoilers in the comments!)


The world of pages )
hope_calaris: (Doctor Who - Rory/Amy kiss)
Back from Hamburg, pictures and a larger post about it will follow this week. Let's have one picture as a preview.

Photobucket

In other news:
  • ordered a kindle
  • my bullet points are now penguins by default thanks to the magic that is css and [livejournal.com profile] faelkchen
  • bought the new Coldplay album as mp3 download
  • have watched all of season 5 and 6 of Doctor Who and came to the conclusion that this show consists mostly of two types of stories: the one that break your heart and the one that creep you the fuck out. Weeping Angels and the Puppets? Not funny. And "The Girl who waited"? WHAT THE FUCK IS WRONG WITH THEM? Do they get some kind of sick pleasure of making me bawl my eyes out? And then they had this nice, not-creepy episode with the ridiculous gorilla and still managed to break my heart with Rory once I'd realized what he had actually said. It's so unbelievable sad.

    Photobucket

  • Our F&B members are really sweet, and I love to chat with them. Just wanted to say it.
hope_calaris: (Stock - Horizon)
That's Good Evening for all of you who can't speak Swedish.

We had to get up way too early today, but we managed, and then the boys picked us up, and we drove to the ferry, which was a smooth ride as you could wish for. It felt like taking the train, really. No waves whatsoever. And we could enjoy the brilliant sunshine, which is always a plus. Sweden looks a lot like Mecklenburg so far to be quite honest, but that's okay because it graced us with the same sunshine we had in Mecklenburg the last week -- well, after the mist had finally cleared around four o'clock in the afternoon. But then I managed to sit on our patio, overlooking the ocean, and started reading "On the edge" by Richard Hammond (love it, but I already guessed that from the audiobook). Our holiday home is only a few yards from the ocean, and we already took a walk along the shoreline. The holiday home itself is quite nice and well-equipped (and it has free WiFi, hence the entry), but really, the Swedish sense of interior design ... let's say it's interesting ^^.
hope_calaris: (Top Gear - Herr der Schafe)
I finally, finally have my Richard Hammond books! Yeah me! Just in time for our holiday trip to Sweden. Thank God. I was really worried I wouldn't get them in time, and then what would have I read? It's not that I don't have other books to read, mind you, but I really, really want (like "want. now. why are you keeping the books from me, cruel neighbors?!?") to read these particular books at the moment.

Let's enjoy the sunshine )
hope_calaris: (Nationalmannschaft)
I'm quite obviously back from the weekend with my parents, and it was nice.

I now have more mosquito bites on my legs than fingers on my hands, and on Sunday my legs were swollen and hurt like nobody's business, but it's getting better now. And how did I get the bites, you may ask? By standing outside the church in Koserow waiting for the play "The Visit" (Der Besuch der alten Dame) by Dürrenmatt to start on Friday evening. The play itself was pretty intense and disturbing. We had seats in the first row, so seeing the actors from only a meter (if at all) away definitely added to the intensity. And I don't mean "disturbing" in the blood and gore kinda way, but that the ideas presented in the play were disturbing: The old lady offers her poor home town 1 billion if one of the town's people kills her former lover who had once made her leave the town in shame. It's a play about the alluring power of money, and how people slowly but surely fall victim to it. The really disturbing part here is that I can't find it in me to say that this would never happen in real life.

I spent nearly the whole Saturday in a Strandkorb on the beach, which was all kinds of amazing. It didn't rain for once (apparently, according to the local channels, we had more rain in July than on the average in 6 months), but it was sunny and warm. I even bought ice cream for me and my brother. I also finished rereading Sean Astin's There and back again, and I still like it quite a lot, because it just feels very honest. There are some passages in the book when I thought "Oh my ... you're an idiot and an asshole!", and he didn't try to find any excuses for his behavior because he knows it was wrong how he behaved back then. Where John Barrowman's biographies are all about TMI (one day, John, one day we'll find out how that thing in the tree worked!) and how amazing he is (and I love that about him, just so you know, John finding himself amazing is one of my favorite things in the entertainment business), Sean Astin's is all about honesty.

I'm also still lacking half of my tv channels thanks to the big thunderstorm a few weeks back, and of course my janitor can't do a thing. Why would he, right? Apparently, I'm not the only one missing ARD and quite a few other channels, and none of the people responsible for our dorm have any idea why. *le sigh* Thank goodness ARD is doing a livestream for the football match Germany vs. Brazil.

PS: [livejournal.com profile] leviathans_moon linked me to these pictures: here and here. I'm slightly freaked out now. Also, I'm really, really in favor of penguin world domination. Just so you know.
hope_calaris: (Stock - Herz)
Heute um 9:46 hab ich City of Fallen Angels von Cassandra Clare von der Buchhandlung abgeholt, drei Stunden AT-Vorlesung, eine Stunde auf der Parkbank mit Cappu, zwei Stunden Phonology-Seminar, einen Nachmittag bei den Mädels, einen gescheiterten Versuch Der letzte Bulle zu gucken, unzählige SMS mit [livejournal.com profile] maddle (danke, dass du so durchgehalten hast mit meinen OMGs! und WTFs! *knuddel*) später und es war 22:27 und ich bin durch mit den 425 Seiten.

Heilige Grütze.

Ich LIEBE es. LIEBE.

Spoiler ahoi )
hope_calaris: (Merlin - Bradley laughing)
I actually laughed tears reading Lost in TranslationMisadventures in English Abroad by Charlie Croker. I'ts exactly what it says in the title, a collection of horribly mangled translations, wtf?-sentences, I-have-no-idea-what-that-even-means-phrases, who provide neverending laughter.

You'll laugh, I promise )
hope_calaris: (Pinguin - Kalt)
It's freaking cold, and I'm not amused. Yesterday I spent five minutes in front of the German Philology Institute searching for my bike. I couldn't identify it because the snow made every bike look alike. *headdesk* I don't like snow. I don't like the cold. I don't like the weather forecast telling me how freaking cold it will get tomorrow.

On to other news ... I really shouldn't start a new meme the weekend I'm out of town and when I have an exam the next week. It only results and missed days from the meme *whistles* Anyway, on with the days:

Day 02 – A book or series you wish more people were reading and talking about
"Wie der Soldat das Grammofon repariert" by Sasa Stanisic ... to be honest, I only have the book cover left because my ex-boyfriend gave the book itself never back and I'm not exactly inclined to ask for it, but still -- the book is amazing. It's about a little boy growing up in Bosnia, the war there, the escape and Germany as the new home. Yet it's so much more: stories inside stories, buildings playing instruments, what Tito would say, surviving bomb attacks, the first love ... and everything told with so much honesty, intelligence and wit it makes me want to buy the paperback just to have it again.

Day 03 – The best book you’ve read in the last 12 months

Puh ... er ... let me take a look at my book shelves -- So, okay, I will cheat a bit, but this is my meme so live with it. "Romanticism: An Anthology", edited by Duncan Wu. I can't help it, I like Romanticism, and I like poetry. However, the most awesome thing about this book are the biographies of the different authors. Better than any movie, really. Lord Byron alone should get his own hall of fame (he more or less has: places and streets are named after him in Greece; keep in mind that he never actually took part in the Greek fight for freedom, he died too early for that, but alas ... ).

Day 04 – Your favorite book or series ever
Gosh, this is hard ... I don't really have a favorite to be honest. I like the "Mortal Instruments Trilogy Cycle" by Cassandra Clare. I love the characters, every single one of them, I love the storyline, the h/c, the daddy!issues ... she basically caters to all of my favorite kinks. I'm really happy that she decided there are more stories to be told in that universe. ♥

Day 05 – A book or series you hate
Hate is such a strong word ... I prefer 'strong dislike' for any "Dirk Pitt"-book by Clive Cussler. His hero is basically a Gary Stue - perfect in any way imaginable. He's extremely good-looking, will blend you with his awesomness, has just to take a look at a woman for her to lose her clothes, knows it all and is all around liked. I felt sick reading the first hundred pages, then I threw the book away. It doesn't help that Dirk is a diver and most of the books play underwater ... irks.

Day 06 – Favorite book of your favorite series OR your favorite book of all time

Déjà vu ... I can't really see the difference to day 4, so read that instead. (Because, even if the or means I have to pick the other one, I'm still going with the Mortal Instruments.)
hope_calaris: (Dr. Horrible - Aaaaaah)
I'm in the mood for another meme, so here we go ... the book meme! (taken from [livejournal.com profile] leviathans_moon )

Day 01 – A book series you wish had gone on longer OR a book series you wish would just freaking end already (or both!)
I'm going with the one I wish would end already: the "Inheritance Cycle" by Christopher Paolini. It was supposed to be a trilogy, but -- oh wonder -- the guy thought he could wring a bit more money out of this and won't stop writing. I know some of you like his books, but I think they're some of the worst in recent years. He stole from all four corners of fantasy literature, has a hero who's even dumber than Nibelungen's Siegfried (who, in my opinion, isn't the sharpest tool in the box anyway) and don't get me started on how he accuses his readers of ripping of his ideas. Pot calling kettle, anyone? The only characters I even remotely enjoyed in the books were the dwarf, the dragon, and the anti-hero.

Oh, and if Clive Cussler would please stop writing obnoxious Dirk Pitt-novels I'd be a happy camper as well.

the schedule for the next 29 days )

PS: For everybody who only reads this through his/her flist, I've got a new header.
hope_calaris: (Pinguine)
Ich habe mich heute für den 1. Hilfelehrgang am Wochenende angemeldet ... 16 Stunden und wir fangen beide Tage schon um acht an. *seufz* Aber ich hab ja schon länger darüber nachgedacht, mal meine Kenntnisse aufzufrischen (die echt nicht mehr vorhanden sind) und da ich auch ein wenig mehr als nur über Ersthelfer beim Unfall Bescheid wissen will, kam dieser Kurs gerade recht.

Außerdem les ich gerade ein Buch über die amerikansichen Präsidenten (nur Kurzbios, aber immerhin hat man so mal nen wunderschönen historischen Überblick) und bin inzwischen bei Präseident Cleveland. Fazit sofern: Es ist erschreckend wie viele Leute Präsident geworden sind ohne jegliche Befähigung, einfach nur weil sie eigentlich VIzepräsident waren (und der eigentliche Präsident gestorben oder umgebracht worden ist) oder aus dem richtigen Staat kamen oder weil die Wahlverhältnisse unklar waren. *schauder*

PS: Ich traue es mich beinahe nicht zu sagen, aber die Sonne scheint!
hope_calaris: (Default)
Was hat die Uni-Bibo eigentlich für ne Richtlinie über zu spät zurückgegeben Bücher? Hat sie überhaupt eine? Ich versteh das nicht. Nicht, dass ich mich beschweren will oder so, aber merkwürdig ist es schon. Okay, ich bin mir nicht sicher ob die Bücher, die ich heute zurückgegeben habe, zu spät waren - vielleicht, vielleicht auch nicht, aber ich hab auf Garantie schon mindestens einmal Bücher zu spät zurückgegeben (besser, zurückgeschickt, weil ich in Wolfen war als ich's gemerkt habe) und ich musste noch nie was bezahlen. Liegt es vielleicht daran, dass ich genauso heiße wie eine der Bibo-Mitarbeiterinnen? Bringt mir das irgendwelche Vorteile? Mhhm.
hope_calaris: (Psych - tanzend)
Ich lieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeebe "City of Ashes", Teil 2 der "Mortal Instruments"-Reihe. Ich konnte nicht bis Ende März warten (da kommt sowieso nur die Hardcover-Version vom 3. Teil raus, die Softcover erscheint erst im Juli) und heute bin ich der Postfrau fast entgegen gesprungen, so sehr hab ich mich auf das Buch gefreut.

Hab ich schon erwähnt, wie toll es ist? Es ist tooooooooooooooooooooooooll. Als ob die Frau das nur für mich schreibt. Ich bin ständig am jubeln und quietschen und rede generell recht viel mit dem Buch und möchte ständig Veronika und Anja SMS schreiben, wie klasse es ist ... ohje.

Ansonsten:
  • war heute bei der Sparkasse, Ec-Karte wiederholen
  • war bei der Post, Claires Paket abschicken
  • war beim Einwohnermeldeamt, Personalausweis abholen
  • lerne für Bibelkunde AT
hope_calaris: (Merlin - Arthur smiles)
So, da ich grad ein wenig angesäuert bin, weil ich den zweiten Teil von Claires formidablen Geschenk trotz groß angelegter Aufräumaktion nicht finde und die Befürchtung habe, dass der doch bei Gocker in Berlin geblieben ist, der allerdings erst in zwei Wochen wieder herkommt und bis dahin will ich mit dem Abschicken nicht warten, schreibe ich über etwas, was mich diese Woche sehr erfreut hat:

"City of Bones" von Cassandra Clare.

Es ist tooooooooooooooooooll! Ich bin noch nicht ganz durch, aber trotzdem: toll, toll, toll. Lest es! Teil zwei ist schon draußen und Teil drei kommt Ende März (auf Englisch) und wenn er rauskommt, werd ich ihn und Teil zwei zusammen kaufen.
Ich hab Spaß, weil:
  • jugendliche Dämonenjäger, die in New York unterwegs sind
  • männlicher Hauptcharakter sieht aus wie Arthur
  • männlicher Hauptcharakter ist genauso ein Rotzlöffel wie Arthur, mit einer Prise Dean
  • männlicher Hauptcharakter hat eine verletzliche Seite und hatte eine schlimme Kindheit
  • männlicher Hauptcharakter sitzt barfuß am Klavier und spielt ... *thud*
  • bester Kumpel vom männlichen Hauptcharakter ist heimlich in ihn verliebt ... *quieeeeeeeeeeeetsch* *quieeeeeeeeeeeetsch*
  • weiblicher Hauptcharakter nervt nicht
  • weiblicher Hauptcharakter kann ausgezeichnet zeichnen (wünschte, ich könnte das auch)
  • weiblicher Hauptcharakter ist keine Bella Mary Sue
  • in der Fantasy-Mythologie werden Engel erwähnt
  • Familienkisten
  • Oscar Wilde wird zitiert (!!!)
Und jetzt les ich weiter.

hope_calaris: (Twilight - Sparkled me dead)
Okay, so I admit it: Edward sparkled me dead.

Darn.

I may or may not have been obsessed with the Twilight saga the past week and I'm not yet finished since I may or may not have bought the fourth book in English. *facepalm*

Double darn.

How did that happen? HOW?!?

A little bit spoilerish )


hope_calaris: (Einhorn)
Obwohl ich müde war und eigentlich ins Bett wollte, hab ich "Biss zur Mittagsstunde" heute nacht nicht aus der Hand legen können und es bis 2 Uhr fertig gelesen.

Ich maaaaaaaaaag diesen Band.

Ich mache Anja verantwortlich. Und Bine. Und Robert Pattinson. Aber vor allem Anja.

PS: Der seltsame Fall des Benjamin Button ist ein etwas langatmiger Film, dafür entschädigt aber die wunderschöne zweite Hälfte des Films, die ich im Grunde mit Schluchzen und Weinen zugebracht habe. Tragisch schön.

PPS: Der Landarzt wird von Frauen geschrieben, die schamlosen Selbst-Fanservice betreiben! Innerhalb einer dreiviertel Stunde lief Wayne Carpendale meistens in einem schwarzen Hemd rum, sprang in einen Fluss, war von oben bis unten nass und dann mindestens fünf Minuten oberkörperfrei. Da verzeih ich sogar das Drehbuch from hell.

hope_calaris: (Einhorn)
... oder meine alternativen Buchtitel:

"Biss zum Lachkrampf"
"Mary Sue trifft Gary Stue"
"Wie man es schafft, 511 Seiten zu lesen und nicht von einem Zaunpfahl aufgespießt zu werden."
"I sparkle, therefore I'm"

Obwohl es vielleicht jetzt nicht so scheint, hat mir das Buch doch ganz gut gefallen. Auf eine spaßige, nicht ganz ernst zu nehmende Art und Weise. Es ist flüssig geschrieben, stellenweise richtig witzig, und hat gegen Ende doch tatsächlich sowas wie eine Handlung, die halbwegs interessant war.

Und ich maaaaaaaaag Edward. Was wahrscheinlich vor allem daran liegt, dass Robert Pattinson ihn spielt und ich maaaaaaag Robert Pattinson. (Ich hab ja den Film gesehen, bevor ich die Bücher angefangen habe.) Jacob dagegen soll bloß wegbleiben (wiederum, Folge des Films. Das nenn ich mal schiefgegangenes Casting.)

Aber das Beste an dem Buch ist die Tatsache, dass Frau Meyer denkt, ihre Leser sind dumm und doof. Vielleicht auch äußerst vergesslich. Und natürlich begriffsstutzig. Und sowieso nicht ganz helle.

Wir stellen uns mal folgende Situation vor:
Ein friedlicher Planet, der komplett von einem grünen, blühenden Urwald eingehüllt war. Es gab genau einen Menschen auf diesen Planeten, der da eigentlich nicht hingehörte, aber aufgrund eines unsäglichen und heute nicht mehr ganz nachzuvolluziehenden Zwischenfalls mit einem Petunientopf und einer Dose Meerrettich am Anfang allen Seins, über den Gott und auch sonst keiner der Beteiligten mehr reden möchte, nun da lebte und auch nichts vermisste, da er nie etwas anderes als den grünen, blühenden Urwald gekannt hatte.
Eines Tages lief dieser Mensch also durch den grünen, blühenden Urwald wie er es jeden Tag tat und aufgrund eines unsäglichen und heute nicht mehr ganz nachzuvollziehenden Zwischenfalls mit einem Piratenschiff und einer Orgel am Ende aller Tage, über den Gott und auch sonst keiner der Beteiligten mehr reden möchte, fiel an diesem Tag aus dem strahlend blauen Himmel ein Zaunpfahl in die Tiefe des grünen, blühenden Urwalds direkt vor die Füße des Menschen.
Dieser konnte mit der Farbe und Form des Zaunpfahls erst einmal nicht viel anfangen, schleppte ihn aber trotzdem überall mit hin. Mit der Zeit gewann der Mensch den Zaunpfahl so lieb, dass er mehr von seiner Sorte haben wollte.
Durch unsägliche und heute nicht mehr ganz nachzuvollziehende Experimente am darauf folgenden Tag, kam der Mensch hinter das Geheimnis des Zaunpfahls und erkannte, dass er im Prinzip im grünen, blühenden Urwald von Holzpfählen in der Rohfassung umgeben war.
Aufgrund unsäglicher und heute nicht mehr ganz nachzuvollziehender Zufälle, in die unter anderem eine Bananenschale und eine lockere Schraube involviert waren, worüber Gott und auch sonst keiner der Beteiligten mehr reden möchte, gelang es dem Menschen in den folgenden Monaten, die Hälfte des Planeten zu roden, sich weiße Roboter, die ständig "Wuuup" kreischten, zu bauen, und auf der gerodeten Hälfte des Planeten Hunderte von Zaunpfahlfabriken zu errichten.
Im Laufe der nächten Jahre errichtete der Mensch mit Hilfe von Bestechungen und Erpressungen, in denen dreiköpfige Drachen und plüschige Wollsocken eine gewichtige Rolle spielen und über die Gott und auch sonst keiner der Beteiligten mehr reden möchte, auf den Nachbarplaneten des Planeten, der nur noch zur Hälfte von einem grünen, blühenden Urwald bedeckt war, Zulieferbetriebe, die Lacke und Schrauben herstellten, Vetriebbüros, die die Zaunpfähle und Zäune in alle Richtungen verschickten, da der Rest des Universums seit den unsäglichen und heute nicht mehr ganz nachzuvollziehenden Kriegen über die große Grundstücksgrenze von Minor 7, über die Gott und auch sonst keiner der Beteiligten mehr reden möchte, entdeckt hatte, wie nützlich Zaunpfähle und Zäune doch sein können.
Aufgrund einer unsäglichen und heute nicht mehr ganz nachzuvolluziehenden Entscheidung Gottes und anderer Beteiligten, die sich sehr wohl dazu äußern möchten ("Er wusste einfach zu viel über uns."), entschloss sich die Sonne, um die der Planet, der nur noch zur Hälfte von einem grünen, blühenden Urwald bedeckt war, und die restlichen Fabrikplaneten, die zur Fabrikationskette des Zaunpfahles gehörten, kreisten, genau 536 Milliarden Jahre und 33 Sekunden vor ihrer Zeit zu einem winzigen weißen Ball zusammen zu schrumpfen und dann mit der wütenden Energie von 196,784 Mainzern, die zugleich auch 196,784 Mainz-o5-Fans darstellen, die nun zum zweiten Mal in Folge unter unsäglichen und heute nicht mehr ganz nachzuvolluziehenden Umständen, die einfach nur Gottes Sinn für Sarkasmus unterstreichen sollten, wozu der sich nur mit einer hochgezogenen Augenbraue äußerte, am letzten Spieltag doch noch den Aufstieg in die erste Liga verpassen, explodierte, und Reste der Zaunpfähle regneten im ganzen Universum auf die zufällig im Freien Stehenden nieder.
Durch eine unsägliche und heute nicht mehr ganz nachzuvolluziehende Verkettung von Raum-Zeit-Problemen und einer Pizzalieferung an eine falsche Adresse, die zufälligerweise Gottes Adresse auf Erden war, der die Pizza bis heute noch nicht bezahlt, sie aber gegessen hat, wiederholt sich das Ereignis der unzähligen niederprasselnden Zaunpfähle nun jedes Mal, wenn man einen der "Twilight"-Romane von Stephenie Meyer aufschlägt.
Gott und auch sonst keiner der Beteiligten möchte darüber nicht mehr reden.

Anders kann ich mir das nun Folgende nicht erklären:
  • Seite 48: "Sein makelloses Gesicht hatte einen offenen, freundlichen Ausdruck, und um seine perfekten Lippen ... "
  • Seite 48: "Er lachte - leise und hinreißend."
  • Seite 49: "und schaute in ein verschmitztes, schiefes Lächeln, das derartig schön war, dass ich ihn nur idiotisch anstarren konnte."
  • Seite 55: "Er grinste breit und offenbarte eine Reihe perfekter, blendend weißer Zähne."
  • Man würde jetzt meinen, wir, die Leser, hätten kapiert, was für ein unendlich tolles, perfektes, strahlend schönes, überidisches Wesen Edward Cullen ist, aber nein ... nach 3o8 Seiten, auf denen ich permanent mit seiner Perfektheit geblendet wurde, musste ich meine Lachanfälle schließlich doch weiter für meine Leserschaft dokumentieren:
  • Seite 3o8: "Seine Schönheit erhellte den Raum."
  • Seite 333: "Wie eine Adonisstatue stand er da."
  • Seite 359: " ... schrecklich schön wie ein junger Gott."
  • Seite 373: "Der Wunderschöne, der Gottgleiche ... "
  • Seite 466: " ... hörte ich einen Engel."
  • Seite 469: " ... sein perfektes Antlitz."
  • Seite 472: " ... und blickte in sein vollendet schönes Gesicht."
  • Seite 493: "Seine Stimme war so schön wie ein Wiegenlied."
  • Seite 494: "Ob ich mich wohl jemals an seine Schönheit gewöhnen würde?"
  • Seite 494: " ... dass der Kontrast zur Blässe der Haut seine Schönheit auf eine Weise unterstrich, die absolut überirdisch war."
Ich hab's kapiert. EHRLICH! Selbst Stephenie Meyer muss es kapiert haben, schreibt sie doch auf
  • Seite 367: "Deutlicher konnte man nicht mit dem Zaunpfahl winken."
Ja, genau! Sie haben es erfasst, Ms Meyer! Wir haben den Zaunpfahl gesehen! Wir haben alle Zaunpfähle gesehen. Jeden einzelnen! Versprochen.

Puuh, wäre also dieses Zaunpfahlgetue, das bei mir unweigerlich Lachkrämpfe auslöst, nicht, hätte ich sogar noch mehr Spaß mit dem Buch ... okay, vielleicht auch nicht, denn Bella ... ich hab noch gar nichts über Bella geschrieben. Das unscheinbarste, mittelmäßigste Mädchen, das offenbar jemals auf dem Planeten Erde geweilt hat. *headdesk* Wenn man so mittelmmäßig ist, wie kommt es dann, dass sie, ich glaube, es sind inzwischen vier oder fünf Verehrer an Land gezogen hat, dir ihr alle zu Füßen liegen und sich mit Eifersuchtsattacken lächerlich machen? Und dann fällt sie tatsächlich in Ohnmacht, weil Edward so perfekt ist. Ich möchte immer. noch. schreien. Ganz. laut.

hope_calaris: (Elmo)
Wir stellen uns mal folgende Situation vor:

Person T geht in Buchladen A, bestellt dort das Buch U (U, weil es für die Uni ist). Verkäuferin meint, dass es eine Weile dauern könnte und T doch bitte am Ende der Woche wiederkommen und nachfragen soll.
Person T kommt Anfang der nächsten Woche wieder und trifft im Laden A auf mindestens fünf Praktikanten und Auszubildende, aber keine einzige ausgebildete Verkäuferin. Person T geht also zur Auszubildenden im 1. Lehrjahr, die das Buch nicht findet, obwohl es anscheinend als eingetroffen verzeichnet ist.
Auszubildender im 2. Lehrjahr kommt dazu und sucht und sucht ... und sucht. Und stellt dann fest, dass die Bestellung vom Lieferanten storniert wurde. Person T ist verwundert, dass der Lieferant seine eigene Lieferung storniert und Auszubildender im 2. Lehrjahr kann sich das auch nicht erklären. Auszubildender im 2. Lehrjahr versucht dann, das Buch U anders zu bestellen, gibt aber nur schwammige Aussagen und ungenaue Daten von sich. Person T hat keine Lust mehr und geht (in Buchladen B).
In Buchladen B ist es überhaupt kein Problem Buch U zu bestellen. Person T ist glücklich und ihr ist es völlig egal, welche Version es nun schlussendlich wird.
Am nächsten Tag geht Person T wieder in Buchladen B und Buch U ist tatsächlich da. In genau der richtigen Version. Ohne Probleme.

Fazit: Ausbildungspakt schön und gut, aber Erfahrung zahlt sich aus.

PS: Es ist kalt und nass.
PPS: Und warum ist Tonda tot? Okay, er ist auch im Film gestorben, aber ich mooooooooooochte ihn doch. Menno. Armer Tonda.
hope_calaris: (Psych)
Naiv, wie ich manchmal bin, hab ich gestern abend beschlossen, meinen PC zu defragmentieren ... er ist immer noch nicht fertig damit. Vielleicht macht er das aber auch noch einmal, bin mir da nicht so ganz sicher, denn eigentlich dachte ich, dass, wenn bei Defragmentierung: 97% steht, er dann bald fertig wird. Jetzt ist er aber wieder bei 2% ... ja, neee.

PS: Er ist wieder auf 1% zurück gesprungen ... kann er nicht rechnen?
PPS: Okaaaaay ... von 1% auf fertig in fünf Minuten? Irgendetwas stimmt hier doch nicht.

Naiv, wie ich manchmal bin, hatte ich gestern abend auch die Nase voll von Firefox 3 nachdem er mir zum vierten Mal aus unerklärlichen Gründen einfach so abgestürzt ist. Ich hab doch nur mein lj gelesen! Nach langem Suchen hatte ich dann endlich Version 2.0.17. wieder gefunden ... das ist zwar die Version, mit der der ganze Schmarrn erst angefangen hat, aber ich wollte offensichtlich das Schicksal herausfordern und Version 2.0.14 war unauffindbar. Zu meinem Erstaunen konnte ich mit Version 2.0.17. dann doch den Rich-Text-Editor von lj verwenden ... nach einer halben Stunde fiel mir dann aber auf, dass ich keine Vor- und Zurückpfeile mehr habe. So viel zum Schicksal.

Naiv, wie ich manchmal bin, hatte ich die vage Hoffnung, dass sich das Problem heute morgen von selbst erledigt hat. *hämisches Lachen einfügen* Ja, neee.

Naiv, wie ich manchmal bin, hab ich nun wieder Version 3 von Firefox auf dem PC ... mal sehen, für wie lange dieses Mal.

Und da mich ICQ in letzter Zeit auch kläglich im Stich lässt, aus gegebenem Anlass und um nicht den Überblick zu verlieren, stell ich euch heute exklusiv eine Liste der Namen der technischen Errungenschaften und Programme vor, die mir das Leben mehr oder weniger aufregend gestalten.

Technik
Name
ICQErnesto
LaptopHugo
InternetHermann
iTunesMathilde

Aber nun auf zu angenehmeren Dingen. Nachdem meine Familie (+ Patrick) am Samstag bei einer Familienfeier extraoirdinaire waren auf der ich die Hälfte der Anwesenden nicht kannte, mich aber gut amüsiert habe, sind Patrick und ich ins Kino zu Krabat gegangen.

Schwarze Federn )

Als Trailer zeigten sie vorher sogar tatsächlich Tintenherz, aber a) hab ich den nur halb mitbekommen weil eine merkwürdige, merkwürdige Frau ständig vor mir hin und hergelaufen ist weil sie ständig auf dem falschen Platz saß und b) schau ich ihn mir jetzt auf youtube an. (Drei Minuten später) Ähm ... also ... tja. *hust* Haben die Macher das Buch gelesen? Wieso sollten die Figuren aus dem Buch fliehen wollen? Die sind doch gar nicht drin! Jedenfalls nicht in Tinteherz ... ja, neee. Aber Brendan Fraser spielt mit ("Brendan Fraser? Wer ist das?"), der wird für so ziemlich alles entschädigen. Er entschädigt ja auch für gruselige Fische, die nach einem geschmissen werden ... hach, was für Erinnerungen.

Ich habe mir vorgestern auch ein Die drei ???-Buch gekauft, welches mich mit dem letzten Satz der Inhaltsangabe überzeugt hatte:

"... und bringen damit Peter in tödliche Gefahr."

Ob das mit der Lebensgefahr wirklich so stimmt, bleibt mal dahingestellt, aber ansonsten war es ein richtig guter Fall und nicht so wie die, die ich in letzter Zeit gelesen hatte, bei denen es entweder gar keinen richtigen Fall gab, die Auflösung dem Gehirn weh tat oder alles von vornherein klar war. Bei Auf tödlichem Kurs gab es all das nicht, sondern einen echten Fall (eigentlich sogar zwei), Spannung, einen ordentlichen Bösen, Rätsel und eine glaubwürdige Auflösung. Hach, war jedenfalls mal wieder toll, ein Buch von denen zu lesen.
hope_calaris: (Dr. Horrible - Fellow laundry person)
I have, thanks to Claire's screencaps, a shiny new icon! And it's not even Captain Hammer!

But now on to the really important stuff. I passed my exam (we dont' get marks, but I've been "good")! Lutz and Gemmeke were very nice and I could answer most of the questions during the American Literature part ... I sucked big when questioned about Shakespeare during British Literature (Gemmeke thought I like him ... duuuh, no, not to read him, his plays on stage I enjoy. But hey, I got to tell the story of Stratford and the impression we got that Shakespeare didn't exist - that was fun!) and once the questionening turned to Oscar Wilde I felt good again and knew what I was talking about.

And because I want to show off ... the list of what I read for this exam.
  1. Geoffrey Chaucer - The General Prologue (I had to read it, 'nough said)
  2. Geoffrey Chaucer - The Reeve's Tale (see above)
  3. William Shakespeare - A Midsummer Night's Dream (funny, but like with all plays - better on stage)
  4. William Shakespeare - The Sonnets (confusing, but they sound wonderful)
  5. William Shakespeare - Hamlet (saw that one on stage and I will never forget what ruined my mark on that one German test ... Horatio doesn't die because he's the only character without guilt ... now I know it, too, thank you very much)
  6. John Milton - Paradise Lost, Book I (talk about confusing again)
  7. William Congreve - Love for Love ( ... I can't say what it's about ... I didn't care at all for anyone in that play)
  8. Alexander Pope - Eloisa to Abelard (long ... )
  9. John Gay - The Beggar's Opera (that was fun)
  10. Jane Austen - Pride and Prejudice (LOVE! pure love)
  11. Jane Austen - Emma (obviously I belong to the minority which doesn't like Emma and thinks of her as self-centered and egoistic)
  12. William Blake - Songs of Innocence and Experience (once again, I love it. Most of all The Divine Image and A Divine Image)
  13. Oscar Wilde - The Picture of Dorian Gray (except for a 2o pages intervall which was boring a really good book with interesting psychological insight)
  14. Oscar Wilde - The Importance of Being Earnest (I love Wilde's wit and repartees)
  15. Oscar Wilde - The Ideal Husband (actually I think the dandy Goring is the most caring and loving character in that play)
  16. Nathaniel Hawthorne - The Scarlet Letter (the prologue is soooo boring, but it actually gets better towards the ending)
  17. Nathaniel Hawthorne - The Minister's Black Veil (the first one I read of Hawthorne)
  18. Nathaniel Hawthorne - The Prophetic Pictures (creepy)
  19. Nathaniel Hawthorne - Ethan Brand (creepy)
  20. Nathaniel Hawthorne - Egotism; The Bosom Serpent ( ... guess what! creepy)
  21. Mark Twain - Huckleberry Finn (I want to kick Tom Sawyer for Huck is clearly the more intelligent person and yet Huck doesn't believe in his own abilities *le sigh* ... sometimes quite hard to read for the dialect)
  22. Upton Sinclair - The Jungle (I don't like it at all even though Lutz recommends it ... it's depressing and unfair and just makes me angry)
  23. F. Scott Fitzgerald - The Great Gatsby (I felt so bad at the end for Gatsby)
  24. Thorton Wilder - Our Town (fast one to read ... don't think I'd like it on stage with no decoration and all ... )
  25. Arthur Miller - The Crucible (made me also angry, but in a good way. I wanted to applaud Proctor - brave man)
  26. E. A. Poe - The Tell-Tale Heart (I don't like Poe at all ... but that story is not as bad and crazy as The Black Cat)
  27. Washington Irving - Rip van Wrinkle (can't remember it anymore)
  28. Iroquois - Confederacy of the Five Nations (that gave interesting insight into Indian storytelling)
  29. Cotton Mather - The Trial of Martha Carrier (once again, crazy people in Salem)
  30. H. A. Jacobs - Incindents in the Life of a Slave Girl (well, I had to read it ... )
  31. Walt Whitman - Song of Myself (I really like it, even though it's sooooooooo long ... it includes all and everything and some more, fascinating)
  32. Walt Whitman - As I lay with my Head in your Lap (aehm ... )
  33. Walt Whitman - Ethiopia Saluting the Colors (aehm ... )
  34. Philip Freneau - Indian Burying Ground (sounds nice, but actually it defends Indian Removal politics by saying the Natives are by nature doomed to die)
  35. Emily Dickinson - poem J.14/poem J. 1545 (easy to read, yet not quite my taste)
  36. Anne Bradstreet - Before the Birth of One of Her Children (first Puritan female poet!)
  37. Anne Bradstreet - To My Dear and Loving Husband (see above)
  38. Ezra Pound - CXX (I like it very much ... "I have tried to write Paradise" ... sounds wonderful and if you know a little bit about Pound it makes even more sense)
  39. e.e. cummings - I like my body when it is with your (love poem ... like it)
  40. e.e. cummings - Since feeling is first ("for life's not a paragraph" ... so much truth)
Thanks to everyone who crossed his fingers and prayed for me. It's much appreciated.

Profile

hope_calaris: (Default)
hope_calaris

December 2011

S M T W T F S
    123
45678 910
111213 1415 1617
181920 21222324
25262728293031

Syndicate

RSS Atom

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags