14 July 2011

hope_calaris: (König der Löwen - wtf?)
Träume sind Schäume und blah und blub, aber ernsthaft, was sollte das?

Ich war mit Tine So. und Anja in NYC (okayyyyy?) und es war nach 18 Uhr und wir haben überlegt wo wir hingehen. Ich wollte in eine Moschee, Tine So. wollte nicht, war aber egal, weil die eh nicht mehr offen war (schon wieder, offenbar waren wir da eher auch schon mal und konnten auch nicht rein). War aber eine wunderhübsche Moschee. Ich wollte dann den ebenfalls wunderhübschen Platz vor der Moschee fotografieren, aber plötzlich kam ne riesige Touristengruppe und hat mir das Bild zugestellt, woraufhin ich mich über Touristen beschwert habe -- lauthals (mein Traum-Ich kennt da offenbar nichts). Dann sind wir ne Weile rumgelaufen und haben uns schließlich auf ne Bank gesetzt. Ich hab vorgeschlagen, wir können ja den Champs-Elysées lang laufen (weil der ja auch in NYC ist o_O, so schlecht war ich in Geo nie!) und vielleicht Eis essen. Tine wollte daraufhin wissen, wie teuer das Eis da ist und ich gab zu 12 Euro für den Eisbecher damals bezahlt zu haben. Tine und Anja machten große Augen, aber das war mir in dem Moment egal, weil ich mal auf Toilette musste. Die Mädels wussten, wo eine war und es gab eine von mir nicht wirklich verstandene Wegbeschreibung -- ich ging trotzdem los. Und fand an der nächsten Ecke ein Schild auf Französisch (was soll das?), das mich zu einer Toilette lotste. Aber was für ein Weg. So eng, da kommt man nur unter 27 Jahren durch. Und dann stand ich, nachdem ich eine wirklich, wirklich enge Wendeltreppe hochgekraxelt war, auf nem kleinen Hügel und sollte ne Wasserrutsche runter. Wurde aber vorher erstmal von Robben abgedrängt, die zuerst rutschen wollten. Ja, Robben. Fragt nicht. Ich weiß auch nicht. Jedenfalls bin ich schließlich gerutscht (und waruuum? Ich mag keine Wasserrutschen!) und landete in einem ... alten Schwimmbad. Irgendwie hätte das nicht so überraschend kommen sollen. Dort stellte ich fest, dass der Leiter der Einrichtung so um die 3o war, sehr nett war auf ne Holzfäller-Art und Weise und irgendwie von der Stadt ausgenutzt wurde, die nicht wirklich für seine Stelle bezahlen wollte, aber er wollte die ganzen Kinder ja nicht hängen lassen und hat trotzdem das Bad offen gehalten. Es endete damit, dass ich mir drei(!!) Spritzen als Hepatitis-Impfung setzen sollte und man mir erzählt, dass sie alle furchtbar weh tun würde. Ich nenne das ein mieses Verkaufsgespräch und habe mich standhaft geweigert.

Und dann bin ich aufgewacht.

Oh man.

Photobucket

Profile

hope_calaris: (Default)
hope_calaris

December 2011

S M T W T F S
    123
45678 910
111213 1415 1617
181920 21222324
25262728293031

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags